CSR – Corporate Social Responsibility

Seit unserer Gründung füllen wir bei LGM unsere Überzeugung, dass jedes Unternehmen stets auch einer gesellschaftlichen Mitverantwortung gerecht werden sollte, aktiv mit Leben. Wir tun dies weniger mit Spenden, als vielmehr durch unsere Kreativität und unsere Fähigkeiten. Lange redeten wir nicht groß darüber, doch nach mehr als zwanzig Jahren haben wir uns nun doch entschieden, unser ehrenamtliches Engagement einmal darzustellen. 

Angefangen hat alles mit einem Interview-Dokumentarfilm über Fritz Ottenheimer, einen Konstanzer Juden, der mit seiner Familie den aufkommenden Nationalsozialismus miterleben musste und gerade noch rechtzeitig fliehen konnte. Diesen Film produzierten wir pro bono, da wir von der Bedeutung dieses filmischen Dokuments überzeugt waren. Wir sind heute, da Herr Ottenheimer nicht mehr unter uns weilt, sehr dankbar für diese Erfahrung und hoffen, dass der Film noch vielen Menschen diese wertvollen Eindrücke aus erster Hand übermitteln wird.

Dann folgte der von uns inszenierte Drehbuchwettbewerb für Schulklassen zum Thema Fremdenfeindlichkeit, den wir Ende der Neunziger Jahre ins Leben riefen. Für dieses Engagement wurden wir vom damaligen Bundeskanzler Gerhard Schröder in Berlin im Rahmen des Wettbewerbs startsocial als eines der 25 besten sozialen Projekte aus Deutschland ausgezeichnet. Der mit der Siegerklasse gedrehte Film „Wo zum Teufel ist Babylon?“ ist eine schöne Erinnerung an diese Zeit und kann auf Nachfrage hier angeschaut werden (das Passwort wird auf Anfrage mitgeteilt).

Seit 2007 wird unser soziales Engagement von Rotary geprägt. Jan Mittelstaedt war damals Gründungsmitglied des Rotary Clubs Konstanz-Mainau und ist mit ganzem Herzen Rotarier. Seither haben wir mit unserer Arbeit und unseren Ideen zahlreiche rotarische Projekte unterstützt. Zum Beispiel den weltweiten Kampf gegen die Kinderlähmung, das größte Gesundheitsprojekt der Menschheit, End Polio Now, zu dem wir mit unserer Idee einer Espressotasse gegen Polio unseren kleinen Teil beigetragen haben.

Mehr zu Rotary

Seit der Gründung des ersten Clubs im Jahr 1905 durch vier Freunde in Chicago hat sich Rotary zu einem weltumspannenden Netzwerk entwickelt. Über eine Million engagierte Frauen und Männer verfolgen bei Rotary die gemeinsame Vision, Gutes in der Welt zu tun. Sie wollen denen zur Seite stehen, die sich nicht selbst helfen können: im lokalen Umfeld der eigenen Gemeinde und in internationalen humanitären Hilfsprojekten. Dabei stehen, angelehnt an die sogenannten Millenium Development Goals der UNO, folgende Bereiche besonders im Fokus:

Frieden & Konfliktprävention/ –lösung
Krankheitsvorsorge & –behandlung
Wasser & Hygiene
Gesundheitsfürsorge von Mutter & Kind
Elementarbildung, Lesen & Schreiben
Wirtschafts– & Kommunalentwicklung
Umweltschutz

Neben den Einzelprojekten jedes Clubs gibt es große internationale Projekte, die von Rotary global organisiert und über die Rotary Foundation als Stiftung aller Rotarierinnen und Rotarier finanziell unterstützt werden. Das bekannteste Projekt von Rotary ist End Polio Now, der weltweite Kampf gegen die Kinderlähmung, bei dem es Rotary mit seinen Partnern seit 1978 gelungen ist, diese furchtbare Infektionskrankheit um 99,99 Prozent zurückzudrängen. Daneben gibt es ein zweites internationales Leuchtturmprojekt von Rotary: den Jugendaustausch. Rotary ist die größte ehrenamtliche Jugendaustausch-Organisation der Welt und trägt damit seit Jahrzehnten zum Weltfrieden bei.

An dieser Stelle werfen wir einen unvollständigen Blick auf einige Projekte, mit denen wir uns im Laufe der Jahre gesellschaftlich eingebracht haben.



1998

Interviewfilm Fritz Ottenheimer

In Kooperation mit den beiden Autorinnen Barbara Stöcker und Heike Poschitz realisierten wir als eines der ersten Projekte unserer Firmengeschichte ehrenamtlich die Produktion eines dokumentarischen Interviewfilmes über und mit Fritz Ottenheimer, der als Jude im Jahr 1938 aus Konstanz vor den Nazis fliehen musste. Der Film wurde damals in der Ratssaal-Vorhalle im historischen Rathaus als Endlosschleife auf einem im Eingangsbereich installierten Fernseher der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Die Videokassette – damals waren digitale Videoplayer noch Zukunftsmusik – wurde von einer unbekannten Person entwendet, was vom Südkurier sogar mit einem Artikel thematisiert wurde. Für uns war es eine beeindruckende Erfahrung, mit diesem Zeitzeugen in unserem ersten Büro im Technologiezentrum zu sitzen und ihn mit der Kamera zu verschiedenen Schauplätzen zu begleiten und seine Berichte zu hören.

Hier können Sie den Film anschauen: 

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden



1998 bis 2001

„selbstgedreht“ – der Drehbuchwettbewerb für Schulklassen gegen Fremdenfeindlichkeit und für Völkerverständigung

Unser erstes selbstinszeniertes Sozialprojekt. Die Idee dazu hatten wir Ende 1997, also noch vor unserer Gründung. Ziel war es, junge Menschen im Rahmen ihrer Schulklassen zur Diskussion über das Themenfeld Fremdenfeindlichkeit und Völkerverständigung anzuregen. Die Aufgabe war, als Schulkasse einen Drehbuchentwurf für einen kurzen Film zu erstellen. Der von einer Jury ausgewählte Siegerentwurf wurde dann von uns verfilmt. Bei der zweiten Auflage des Wettbewerbs war das Thema dann Gewalt an Schulen. Für die Idee und die Durchführung des Wettbewerbs wurden wir insgesamt drei Mal in Berlin ausgezeichnet: von Bundesfamilienministerin Christine Bergmann, von Bundestagspräsident Wolfgang Thierse und von Bundeskanzler Gerhard Schröder im Rahmen von startsocial.

Mehr zu startsocial

„Die Idee zu startsocial entstand im Jahr 2000 in Vorbereitung auf das Internationale Jahr der Freiwilligen 2001. Der damalige Bundeskanzler Gerhard Schröder diskutierte mit verschiedenen Unternehmen die Frage, wie man dem sozialen Engagement neue Impulse geben kann. Als Antwort rief Dr. Dieter Düsedau, damals Senior Partner bei McKinsey, gemeinsam mit Partnern aus der Wirtschaft startsocial ins Leben. Bereits 2001 fand der erste bundesweite Wettbewerb unter Schirmherrschaft des Bundeskanzlers statt (…)“ (Quelle: startsocial.de/ueber-uns).

An dieser ersten Ausgabe von startsocial nahmen wir mit unserem Drehbuchwettbewerb teil und kamen bei über 2.000 Bewerbern unter die besten 25, was uns eine Reise ins Kanzleramt einbrachte. Eine tolle Erfahrung. Dennoch mussten wir den Wettbewerb einstellen. Zu groß wurde der ehrenamtliche Aufwand für eine kleine Firma wie uns. Und da es uns nicht gelang, zumindest für einige der Kosten Sponsoren zu gewinnen und zudem die Dotcom Blase auch an uns nicht spurlos vorüberging, endete die Geschichte von selbstgedreht nach nur zwei Ausgaben und einem realisierten Film. Den zweiten Film konnten wir nicht mehr realisieren. Wir empfanden das damals jedoch nicht als Niederlage, denn immerhin hatten wir bei ein paar Schulklassen die Themen Völkerverständigung beim ersten Wettbewerb und Gewalt an Schulen bei der zweiten Auflage ein wenig stärker in die Wahrnehmung gerückt.

Sehen Sie hier den Sieger-Film, eine Making Of Dokumentation und einen Fernsehbeitrag. Aus Gründen des Datenschutzes haben wir die Filme passwortgeschützt. Sie können das Passwort bei uns erfragen. Senden Sie dazu eine Mail an passwort-selbstgedreht@lgm.info – vielen Dank.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden


Making of selbstgedreht

In dieser 20-minütigen Video-Dokumentation wird der Weg von der Idee zum fertigen Film nachgezeichnet und die vielen Unterstützerinnen und Unterstützer werden portraitiert. Ganz zu Beginn grüßt mit Caroline Link eine echte Oscar-Preisträgerin. Auch dieser Film ist passwortgeschützt. Das Passwort kann bei uns mit einer E-Mail an passwort-selbstgedreht@lgm.info angefordert werden.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden


Beitrag zu selbstgedreht im Lokalfernsehen See TV

Die zweite Runde des Drehbuchwettbewerbs lief grenzüberschreitend in der Vierländerregion Bodensee, damals noch Euregio genannt. Darauf wurde auch das Regionalfernsehen aufmerksam. Ebenfalls passwortgeschützt. Sie können das Passwort per Mail an passwort-selbstgedreht@lgm.info anfordern

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden



2001 bis 2003

LAKEnight – das lokale Kultur-Videoportal

Diese Idee war eines der ehrenamtlichen Projekte, von denen wir auch persönlich viel hatten. Unsere Vision war die Etablierung eines Videoportals mit filmischen Reportagen über die Kulturszene in Konstanz. Ohne jede Finanzierung stürzten wir uns in diese Vision, bei der wir nicht nur in Sachen Onlinetechnologie und Videodarstellung im Internet viel lernten, sondern auch hinter die Bühnen von so manchem Star kamen, der in Konstanz Station machte. Und das waren damals dank Zeltfestival und Rock am See noch deutlich größere Namen als heute. Dass wir dieses Projekt hier im Bereich CSR aufzählen, fühlt sich etwas komisch an, da wir davon nonmonetär so stark profitierten. Dennoch es war ein reines No-Budget-Projekt, das über mehrere Jahre lief und zumindest ein paar kleinere Fußabdrücke in der Konstanzer Kulturlandschaft hinterlassen hat. Und dass die Kultur ein wichtiger Teil unserer Gesellschaft ist, steht ja außer Frage. Insofern ist es vermutlich schon richtig, LAKEnight hier zu erwähnen. Doch LAKEnight war nicht das einzige ehrenamtliche Projekt, bei dem wir uns über lange Zeit mit großer Freude engagierten. Die Konstanzer Basketballer schlossen sich nahtlos an.



2002 bis 2015

Basketball Konstanz Partner Sponsor Agentur

Bereits Anfang der Neunzigerjahre hatte Jan Mittelstaedt für ein paar Jahre die Pressearbeit für die Basketballer des TV Konstanz übernommen gehabt, als Anfang des Jahrtausends durch den Aufstieg der ersten Herrenmannschaft sein Interesse wieder aufflammte.

  • 2002 Erstes Logodesign
  • 2003 Erste Website
  • 2006 Erster Basketball Videopodcast Deutschlands, der über mehrere Jahre lief
  • Super-Ball Design
  • Kreation des legendären Hot Dogs »Otto-Müller-Deifel-Dog«
  • Mehrere Filmproduktionen
  • Im Laufe der Jahre mehrere Redesigns des Logos und der Trikots je nach Namenssponsor, zuletzt 2014.

Ein Blick hinter die Kulissen

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden


»Retterfilm« zur Suche eines neuen Sponsoren

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden


Neuer Namenssponsor gefunden

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden



2007

Film über den Tagesmütterverein des Landkreises Konstanz

Das erste Projekt, das wir ehrenamtlich für den Rotary Club Konstanz-Mainau umsetzten. Pünktlich zur Club-Gründungsfeier präsentierten wir den Dokumentationsfilm zur Arbeit des Tagesmüttervereins im Landkreis Konstanz, den der Club als sein erstes Sozialprojekt unterstützte. Von uns kamen neben dem Film noch eine Reihe weiterer Anwendungen. 



2010

Film über den Rotary Distrikt 1930 in acht Sprachen

Der weltweit aktive Serviceclub Rotary ist in Distrikte aufgeteilt. Konstanz liegt im Distrikt 1930, welcher den äußersten Südwesten Deutschlands umfasst. Zusammen mit einer Studentin realisierten wir einen Film über diesen Distrikt, welchen wir gleich in acht Sprachen vertonten, um die Internationalität von Rotary zu betonen. Damals kam der Film noch auf einer DVD auf den Markt, welche alle Sprachversionen enthielt.

Rotary Distrikt 1930 – Der Film (deutsche Version)

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden



2013

Konzeption und Design der neuen Club-Websites der deutschen Rotary Clubs (RO.WEB 2) inklusive Launch-Kampagnen-Film

Unsere Online-Skills konnten wir beim Relaunch der Websites der deutschen Rotary Clubs unter Beweis stellen. Das Konzept basierte auf unserem Credo des Pareto-Prinzips: Mit 20 Prozent der Funktionailtäten können 80 Prozent der Wünsche erfüllt werden und die restlichen Funktionen werden der besseren Bedienbarkeit zuliebe weggelassen. Weniger ist mehr, könnte man auch dazu sagen. Wir realisierten die Konzeption und das Design und begleiteten die Programmierfirma bei der Umsetzung. Zum Launch des neuen Systems produzierten wir zudem einen Erklärfilm, welcher mit dazu beitrug, dass die häufigsten Fragen der Clubs bereits proaktiv beantwortet wurden und sich der Support in Form der Internetbeauftragten der 15 deutschen Disktrikte sich nur noch um die eher seltenen Fragen kümmern musste – erneut das Pareto-Prinzip.

Launch-Kampagnen-Film 2014

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden



2013

Filmdoku von „Auf Zeit“ mit UrbanSkillz

Mal kein Rotary-Projekt, sondern eines aus dem Bereich der Jugendkultur: unsere Filmdokumentation des Projektes „Auf Zeit“ von Olivia Maciejowski und ihrem Team UrbanSkillz. Dazu boten boten wir den jungen Leuten ein schulbegleitendes Praktikum über den gesamten Projektverlauf an. Am Ende stand der fertige Dokumentarfilm, für den sich das Filmteam bei der großen Abschlussveranstaltung vor vielen Zuschauern und Gästen den verdienten Applaus abholte. UrbanSkillz rockten – wir rockten mit! 

mehr erfahren



2015

Vision Rotary Digital 2025

Auf der Grundlage unserer Erfahrungen beim Relaunch der deutschen Rotary Club-Websites entwickelten wir eine ganzheitliche und Stakeholder-basierte Vision für die digitale Kommunikation, die digitale Kooperation und das digitale Training in der deutschsprachigen Rotary-Welt. Diese Vision erhielt auf der Website rotary.de einen eigenen Bereich und hat trotz einiger Jahre, die seither ins Land gezogen sind, noch nicht viel an Aktualität eingebüßt. Da Visionen nicht immer leicht greifbar sind, erstellten wir vier Kurzfilme, in denen die rotarische Karriere einer Frau namens Lisa und ihre Nutzung der verschiedenen digitalen Tools auf diesem Weg begleitet werden kann. 

Film 1: Lisas Zeit bei Rotaract

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden


Film 2: Lisa und Rotary – Mitarbeit im Club

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden


Film 3: Lisas Engagement im Distriktbeirat

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden


Film 4: Lisa wird Governorin ihres Distrikts

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden



2017 bis 2020

Sponsor der Werkschau der Kommunikations­designer

Über mehrere Jahre unterstützten wir die Studierenden des Studiengangs Kommunikationsdesign an der HTWG Konstanz finanziell bei der Werkschau, der großen Ausstellung und Präsentation der Abschlussarbeiten. Und auch sonst sind wir der Hochschule sehr verbunden, denn schließlich studierten viele von uns dort.  



2018

Karlstraßenfest Design

Auf Initiative von Sven Empen und einigen anderen Mitstreitern entstand 2018 die Idee, in Tettnung ein Straßenfest in der zentralen Einkaufsstraße zu organisieren und dabei Geld für den guten Zweck zu sammeln. Wir sind über viele Kunden und unseren Mitgründer Stefan Gessler stark mit Tettnang verbunden und so war es für uns Ehrensache, dieses Fest mit einem kreativen Design zu unterstützen.



2019

„Espresso Perfetto Nuovo“ und der Distrikt-Grafikservice als Fundraising-Instrumente für END POLIO NOW

Trotz des weltweiten Kampfes gegen Corona kann man END POLIO NOW von Rotary International weiterhin als größtes Gesundheitsprojekt der Menschheitsgeschichte bezeichnen. Angefangen hat alles Ende der Siebzigerjahre und heute steht das wilde Poliovirus kurz vor der Ausrottung. Bereits in wenigen Jahrzehnten könnte die Kinderlähmung eine Krankheit der Vergangenheit sein. Bis es soweit ist, werden auch wir uns weiterhin engagieren, um das großartigste Projekt von Rotary zu unterstützen. Eines dieser Engagements ist die Fundraising-Aktion mit der Espresso Perfetto Nuovo Kaffeetasse, welche wir konzipiert und realisiert haben und die wir weiterhin für 16 Euro pro Stück verkaufen. Mit dem Erlös jeder Tasse und der Verdreifachung der Spenden durch die Bill und Melinda Gates Stiftung können etwa 60 Kinder gegen Polio geimpft werden. Bisher konnten wir durch diese Aktion und ein weiteres ehrenamtliches Engagement, welches wir im Rotary Distrikt 1930 mit dem Distrikt-Grafikservice anbieten, rund 100.000 Impfungen realisieren.



2019

Film über ROTEX im Rotary Distrikt 1930

Rotary ist die größte ehrenamtliche Jugendaustauschorganisation der Welt und trägt damit seit vielen Jahrzehnten zum Weltfrieden bei. Ein sehr wichtiger Bestandteil dieser perfekt eingespielten Organisation sind die ehemaligen Austauschschülerinnen und -schüler, welche sich im Verein ROTEX zusammengeschlossen haben und die Rotary Clubs bei ihrem Austauschprogramm unterstützen. Da viel zu wenig über ROTEX bekannt ist, haben wir mit den ROTEXern einen Film gedreht, der als Kurz- und als Vollversion verfügbar ist.

ROTEX Film Kurzversion (4 Minuten)

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

ROTEX Film Vollversion (21 Minuten)


Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden



2020

Schoen-Dich-zu-sehen.de

Wie können Menschen in Pflegeheimen und sonstigen Einrichtungen in Zeiten der Pandemie den Kontakt zu ihren Lieben aufrecht halten? Dieser Frage ging der Rotarier Ludwig Neher nach und entwickelte ein Konzept, wie mit einfachsten Mitteln per Videochat der Kontakt hergestellt werden kann. Wir gaben zu diesem schönen Projekt unsere Ideen und Fähigkeiten dazu und entwickelten ehrenamtlich den Namen, das Design und auch die Website schoen-Dich-zu-sehen.de



2020

Online-Portal für Rotary Vorträge in Deutschland rotaryvortraege.de

Als Iniative im Rotary Distrikt 1930 gestartet, entwickelte sich unsere Idee einer Online-Vortragsbörse für Rotary-Meetings in kürzester Zeit auch bundesweit zu einem riesigen Erfolg. Erneut nach dem Pareto-Prinzip entwickelt, bietet die Plattform über 1.000 Rotary Clubs im deutschsprachigen Raum eine Antwort auf die Frage, wie in Pandemiezeiten die ins Internet verlegten Clubmeetings mit attraktiven Vorträgen angereichert werden können. Weit über 100 Vorträge werden auf rotaryvortraege.de angeboten. Wir freuen uns sehr über diesen riesigen Erfolg der Börse, welche von unserem Mitarbeiter Jannik Mittelstaedt, der selber Mitglied im Rotaract Club Konstanz-Kreuzlingen ist, redaktionell und technisch betreut wird. 



2021

Rotary sagt danke

Auf Anregung des ersten deutschen Rotary-Weltpräsidenten Holger Knaack entwickelten wir ein Konzept, wie die großartige Idee des Rotary Clubs Norderney, Corona-Pflegekräften mit einem Urlaub Danke zu sagen, im deutschsprachigen Raum multipliziert werden könnte. Der Name „Rotary sagt danke“ und die Website stammen aus unserem Hause, wie immer bei Rotary selbstverständlich pro bono.



2021

Konstanzer Kischtle Konzeption und Gestaltung

Den Impuls gaben Konstanzer RotarierInnen, nämlich mit eines Tüte voller leckerer Sachen, die in Konstanzer Einzelhandelsgeschäften gekauft wurden, gleich doppelt Gutes zu tun: den unter der Pandemie leidenden Geschäften und den Beschenkten, in diesem Fall einer Corona-Pflegestation. Wir entwickelten die Idee im Dialog weiter und machten aus der Win-Win-Situation der Geschenktüte eine Win-Win-Win-Situation. Denn mit dem Konzept des Konstanzer Kischtle können die Konstanzer RotarierInnen einerseits den Einzelhändlern etwas Gutes tun, indem sie in größeren Stückzahlen dort einkaufen. Andererseits bleibt beim Verkauf jedes Kischtles ein Überschuss übrig, der dann in Konstanz zur Unterstützung lokaler Sozialprojekte genutzt wird. Und zu guter Letzt gewinnen die Schenkenden, die mit dem Kischtle eine Antwort auf die häufig gestellte Frage finden, was sie bloß schenken sollen. Für das Kischtle entwickelten wir ehrenamtlich den Namen, das Design, die Website konstanzer-kischtle.de und den Onlineshop. Möglich wird dieses wunderbare Projekt aber erst durch die Zusammenarbeit vieler begeisterter Rotarierinnen und Rotarier aus Konstanz, wofür wir an dieser Stelle von Herzen Danke sagen.



2021

Wanderkalender und wanderkalender.com Gestaltung und Entwicklung

Wie kann der Rotary Club Konstanz-Mainau Geld für seine Sozialprojekte sammeln? Diese Frage beantwortete die Rotarierin Kathrin Härle mit einer genialen Idee: Sie nutzte ihre Passion für das Wandern und die vielen Erfahrungen, welche sie auf zahllosen Wanderungen gesammelt hatte und konzipierte einen Wanderkalender mit allem Drum und Dran. Dieser Kalender fand gleich in seiner ersten Ausgabe reißenden Absatz und spülte auf diese Weise reichlich finanzielle Mittel in die Kasse des Clubs. Von uns stammt die Gestaltung und die Website wanderkalender.com.



2022

Online-Portal für Rotary Projekte in Deutschland rotaryprojekte.de

Das nächste ehrenamtliche Projekt ist bereits in Arbeit. Nach dem großen Erfolg von rotaryvortraege.de sind wir gerade bei der Konzeption der Website rotaryprojekte.de – ebenfalls ein klassisches Synergieprojekt nach dem Pareto-Prinzip. 



2022

Relaunch rotaract.de

Auch für den rotarischen Nachwuchs von Rotaract Deutschland geben wir gerne unser Können und unsere Kreativität. Der Redesign der Website rotaract.de ist in Arbeit und wird noch in diesem Jahr live gehen.



2022

rotary-fuer-ukraine.de

Aus aktuellem Anlass haben wir unser Team auf ein Projekt für den Frieden angesetzt und die zentrale Plattform für Ukraine-Hilfsprojekte der deutschsprachigen Rotary Clubs entwickelt und auch die technisch-inhaltliche Betreuung übernommen.

www.rotary-fuer-ukraine.de



2022

Fundraising durch Jubiläumsdesign

Durch die pro bono Gestaltung des Jubiläumsdesigns für den Rotary Club Konstanz-Rheintor haben wir nicht nur zu einer gelungenen Jubiläumsfeier beigetragen, sondern zudem den Club zu freiwilligen zusätzlichen Spenden an Polio Plus motiviert. Dank der Verdreifachung der Spende durch die Gates-Foundation wurde damit 3.000 Kindern die Impfung gegen die Kinderlähmung ermöglicht. 



2022

Ukraine-Hilfe Konstanz Logo und Website

Für den gemeinnützigen Verein Ukraine-Hilfe Konstanz e.V. erstellten wir pro bono das Logo und die Website in drei Sprachen inklusive einer Matching-Option für Bedarfe und Angebote.

ukraine-hilfe-konstanz.de



2022

Rotaract DEUKO Design und Kommunikation

Für die größte rotarische Veranstaltung Deutschlands, die Rotaract Deutschlandkonferenz, gestalten wir das Design und entwickeln die Kommunikation samt der Anwendungen Website, Social Media und Merchandise.

deuko.rotaract.de 

DEUKO-Instagram-Profil

Lorth Gessler Mittelstaedt GmbH
Reichenaustr. 36

78467 Konstanz
+49 (0)7531.189550
kontaktnospam@nospamlgm.info
Facebook | Instagram
Impressum
Datenschutz
AGB
Privacy Settings
We use cookies to enhance your experience while using our website. If you are using our Services via a browser you can restrict, block or remove cookies through your web browser settings. We also use content and scripts from third parties that may use tracking technologies. You can selectively provide your consent below to allow such third party embeds. For complete information about the cookies we use, data we collect and how we process them, please check our Privacy Policy
Youtube
Consent to display content from Youtube
Vimeo
Consent to display content from Vimeo
Google Maps
Consent to display content from Google