Storytelling-Spieldesign

Storytelling-Spieldesign

Ein Jahr mit vielen tollen Aufträgen liegt hinter uns. Zu viele, um sie in einem Rückblick ausreichend würdigen zu können. Daher soll dieses eine Projekt stellvertretend für alle spannenden Jobs stehen, die wir mit unseren wundervollen Kunden in 2017 umsetzen durften. Warum wir gerade dieses Projekt herausgesucht haben? Lesen Sie selbst …

Bereits mehrfach durften wir unsere Kreativität bei Aufgaben unter Beweis stellen, die im Thurgau im weiten Feld der Bildung angesiedelt sind. Für zwei Museen waren wir mehrfach tätig und setzten dabei die ganze Bandbreite unserer Kreativität ein. Von Videoproduktionen über Grafikdesign, interaktive Projekte bis hin zur inhaltlichen Ausstattung einer Wanderausstellung war alles dabei, sogar ein nettes kleines Computerspiel.

Die letzte Zusammenarbeit mit Institutionen aus dem Thurgau lag schon eine Weile zurück. So war es eine besondere Freude für uns, dass man sich an uns erinnerte, als es darum ging, eine unter Schweizer Kindergartenkindern höchst beliebte Identifikationsfigur auf Audio-CD zu bringen. Die Rede ist von Simi Sicherli, einer Comicfigur, deren Name vom englischen „See me“, also sieh mich, inspiriert ist.

Simi Sicherli wurde vom bekannten Cartoonisten Rapallo geschaffen und unterstützt seit 1993 die Arbeit des Instruktionsdienstes der Kantonspolizei Thurgau vom Kindergarten bis zur 6. Klasse. Er vermittelt den Schülerinnen und Schülern die Fußgängerregeln und zusammen mit seiner zwei Jahre später dazu gekommenen Schwester Simone auch die Fahrradregeln.

Nach dem Tod von Rapallo wird Simi Sicherli seit 2015 vom Thundorfer Zeichner Bruno Nadler gezeichnet. Bruno war nur einer der vielen sympathischen Beteiligten, die am Tisch saßen, als wir zum Arbeitsgespräch eingeladen waren. Auch der Grafiker Herbert Schreiner, die Erzieherin Lea Meili und das gesamte Team der Verkehrsinstruktoren der Kantonspolizei Thurgau waren wunderbare Simi-Box-Projektpartner.

Eigentlich sollten wir nur die Simi-Lieder, welche auf Audio-Kassette vorlagen, auf eine CD bringen, welche dann in die geplante „Simi-Box“ eingelegt werden sollte, welche den Kindergärten zur Unterstützung der Verkehrserziehung dient. Inspiriert von dem wunderbaren Comic-Charakter Simi schlugen wir vor, gleich mehrere Schritte weiter zu gehen. Wir brachten die Idee mit ein, ein Simi-Brettspiel zu kreieren, mit dem die Kinder sich auf spielerische Art und Weise mit dem Thema Fußgängerüberweg zu beschäftigen. Zudem schlugen wir vor, nicht nur die Simi-Songs auf die CD zu bringen, sondern auch gleich eine Geschichte zu schreiben, die dann vorgelesen würde. Beide Ideen stießen auf Begeisterung.

Was wir genau daraus gemacht haben, lässt sich in der Projektbeschreibung nachlesen. Besonders wertvoll war dieser Auftrag gleich in mehrfacher Hinsicht. Einerseits zeigte sich für uns einmal mehr, wie gut die Zusammenarbeit mit Kunden aus der Schweiz für uns funktioniert. Wir kommen mit den Feinheiten der Menschen aus der Deutschschweiz besonders gut klar und wissen besonders zu schätzen, wie wertschätzend und fein dort kommuniziert wird. Als Deutscher kann man dort viel lernen.

Was unsere Herzen besonders erwärmt hat, war das viele positive Feedback aus den Kindergärten. Die Simi-Box wird von den Kindern angenommen. Eine Erzieherin sagte zu uns: „Das Spiel ist jeden Tag in Verwendung.“ Und als wir für die Fotos zur Illustration dieses Blogposts und unserer Projektbeschreibung im Kindergarten in Tägerwilen waren, konnten wir es live miterleben, mit welcher Selbstverständlichkeit die Kinder das Spiel spielen und wie gut das Konzept der Teilgeschichten im Stuhlkreis funktioniert. Wir sind glücklich, dass wir mit unserer Arbeit dazu beitragen können, dass die Kinder im Thurgau sicherer über die Straße kommen.