Mediengestalter Azubis

Mediengestalter Azubis

Normalerweise heißt es ja, dass die Zeit meist schneller vergeht, als es sich anfühlt. Bei unseren beiden Mediengestalterin-Azubis, die seit vergangenem September bei uns sind, muss man das etwas differenziert betrachten. Denn es ist schier unglaublich, wie viel die beiden in so kurzer Zeit gelernt haben. Zeit für ein Zwischenfazit.

Im Schnitt stellen wir pro Jahr eine oder einen Auszubildende/n für den Beruf Mediengestalter Digital und Print ein. Auch in diesem Jahr wird wieder eine neue Auszubildende ihren Start ins Berufsleben bei LGM unternehmen. Und für den Ausbildungsstart 2018 wird die Ausschreibung in Kürze rausgehen.

System trifft Können und Wollen
Da wir vor zwei Jahren keinen Ausbildungsplatz vergaben, stellten wir 2016 gleich zwei der wieder über 70 Bewerberinnen und Bewerber ein: Saskia und Verena. Und wir haben es nicht bereut. In kürzester Zeit schwammen die beiden in den Stromschnellen des Agenturalltags mit und sind mittlerweile ein nicht mehr wegzudenkender Teil unserer Kreation. Sicher hat dieser Erfolg auch damit zu tun, dass wir ein ambitioniertes internes Ausbildungssystem installiert haben, mit dem Azubis sehr schnell an die Praxis herangeführt werden. Aber mindestens genauso wichtig ist, dass die beiden extrem lernfähig und motiviert sind.

Saskia Grögor
Mit Saskia haben wir eine „alte Bekannte“ in unseren Reihen. Denn sie absolvierte bei uns nicht nur ihr Schulpraktikum, sondern setzte sich zusätzlich noch mit voller Power für ein Projekt ein, das wir mit der Konstanzer Agentur für junge Kunst und Kultur UrbanSkillz realisierten. Schon damals zeigte sich Saskias Durchhaltevermögen und ihre Bereitschaft, die Extrameile zu gehen. Sehr cool, dass wir uns auf diese Weise über den Weg gelaufen und in Kontakt geblieben sind, liebe Saskia.

Verena Schätzle
Verena hingegen war eine Unbekannte für uns und so war es für sie natürlich besonders wichtig, aus der Vielzahl der Bewerbungen herauszustechen. Und das tat sie mit einer kreativen und erfrischenden E-Mail, der ein beeindruckendes Online-Vorstellungsgespräch folgte. Verena strahlte von Anfang an eine Klarheit ihrer Entscheidung aus, die es uns leicht machte, unserem Baugefühl zu folgen und ihr den Platz in unserem Team anzubieten. Super, dass Du bei uns bist, liebe Verena.

Drei vollgepackte Jahre
Eine Ausbildung ist immer ein Geben und Nehmen. Wir als Werbeagentur geben einen Platz in einem der beliebtesten Ausbildungsberufe und die Azubis geben ihren vollen Einsatz und ihre Bereitschaft, sich in unser Team einzufügen. Da wir als Agentur mit den Bereichen Markenführung, Grafikdesign, Webdesign, Foto- und Filmproduktion ziemlich breit aufgestellt sind, ist es für potentielle Bewerberinnen und Bewerber wichtig zu wissen, dass die drei Jahre Ausbildungszeit bis zum Rand vollgepackt sind und deshalb komplett benötigt werden.

Perspektive nach der Ausbildung
Es wird einem bei uns nicht langweilig und nach der Mediengestalter-Ausbildung stehen einem viele Türen offen: Bei beidseitigem Interesse bietet sich die Übernahme an, genauso aber hat man mit dem Wissen und den Arbeitsproben beste Chancen für eine Bewerbung um einen Studienplatz im weiten Feld von Kommunikationsdesign oder Medienproduktion.

Bis es bei unseren beiden Azubis Saskia und Verena so weit ist, vergeht noch etwas Zeit. Eines aber ist schon heute sicher: Mit den beiden haben wir zwei echte Glücksgriffe gemacht. Schön, dass Ihr bei uns seid, Ihr Lieben.

Tipp für alle potentiellen Azubis: Zum Thema Mediengestalter-Ausbildung haben wir hier auf unserem Blog eine eigene Kategorie „Traumberuf Mediengestalter“ mit zahlreichen Tipps und Tricks für die Bewerbungsvorbereitung. Schaut einfach mal rein.